Die weibliche U14 ist ungeschlagener Meister der Oberliga

U14 holt sich die Meisterschaft

  • Startseite

Doppelspieltag für die weibliche U14

Nach kurzer Absprache mit allen Beteiligten einigte man sich in Moers darauf, den Spieltag vom 13.01.2018 vorzuziehen und ebenfalls am 16.12.2018 zu absolvieren. Das hieß für alle Teams drei Spiele zu leisten und den Tag in Turnierform zu bekleiden.

Die erste Partie wurde gegen die Jungs vom Moerser SC bestritten. Bei den Blau-Weißen kamen die Mädels nur schleppend ins Spiel und die Jungs witterten ihre Chance vielleicht doch einen Satz oder sogar das Spiel nach Hause zu bringen. Nach einigem Hin und Her stand es 25:19 für den TVG. Der zweite Durchgang war deutlicher und hier zeigte sich die Routine der Gladbecker. Mit 25:15 konnte der zweite Satz und somit das erste Spiel mit 2:0 auf das Konto gebucht werden.

Gegner im zweiten Durchgang waren die Mädchen des VC Essen-Borbeck. Da im unteren Tabellendrittel eingeordnet, begann der TVG mit der jüngeren Garde. 25:11 stand es im Ersten und mit 25:20 wurde der zweite Satz abgeschlossen.

Im dritten Match ging es gegen die heimischen Mädels vom Moerser SC. Hoch motiviert und durch viele Fans zunächst angefeuert, kam Moers besser ins Spiel, setzte sich ab und die Blau-Weißen nahmen eine Auszeit. Nach kurzer Ansprache von Trainer Vasi und kleinen Instruktionen ging die Partie in die Vollen. Solider Spielaufbau ermöglichte dem TVG passende Angriffsmöglichkeiten und Punkt für Punkt kamen die kleinen Profis heran. Moers spielte ebenfalls gut mit und versuchte seinerseits zu punkten. Schöne Ballwechsel auf gutem Niveau entwickelten sich doch die Blau-Weißen machten mit 25:19 den Deckel auf den ersten Satz.

Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich wie der Erste. Hier kam Moers jedoch zum Ende hin noch einmal näher heran. Mit Geduld und ruhig aufgebautem Spiel zeigte der TVG seine Überlegenheit und beendete mit 25:21 den Satz und das Spiel. Damit sind die Mädels des TVG ungeschlagener Meister der Oberliga und haben sich für die Quali A zur Westdeutschen Meisterschaft qualifiziert. „Das ist erst der Anfang!“ prognostizierte Trainer Ioan „Nico“ Vasi den Mädels nach dem Spieltag.

Es spielten: Hanna Bittner, Emma Neukirchen, Emilia Pissarski, Dilay Kaya, Malina Kottas, Sophia Lameck, Julia Vasi


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!