Aktuelle Meldungen - Abteilung Volleyball

Turnverein Gladbeck 1912 e.V.


Drei Punkte aus Werne? Gerne!

  • Erstellt von TV Gladbeck
  • Startseite Volleyball

Der TV Gladbeck gewinnt die Revanche gegen Werne und drei weitere Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze

Am Sonntag ging es für die Spielerinnen des TV Gladbeck zum abstiegsgefährdeten TV Werne. Dass in dieser Saison der Tabellenplatz nicht allzu viel Aussagekraft hat, bewiesen die Spielerinnen des TV Werne im Hinspiel, in welchem sie die Gladbeckerinnen mit 3:0 besiegten.

Umso wichtiger war es den Blauhemden, im Rückspiel zu zeigen, dass sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden und möglichst drei Punkte für sich entscheiden können. Dass dies einmal mehr kein leichtes Spiel werden würde, machte sich jedoch schon früh im Spielverlauf bemerkbar.

Von Beginn an schenkten sich beide Teams keine Punkte. Die kämpferisch aufgelegten Mädels des TV Werne erspielten sich durch starke Abwehrleistungen immer wieder Punkte und schafften es, den ersten Satz lange Zeit ausgeglichen zu halten. Erst im entscheidenden Augenblick bewiesen die Gladbeckerinnen die stärkeren Nerven und verbuchten ein knappes 27:25 für sich.

Der zweite Satz verlief ähnlich wie der Erste. In der Schlussphase aber gelang es den Blau-Weißen nicht, die erforderliche Aggressivität in ihren Angriffen beizubehalten. Weil sie darüber hinaus zu viele Punkte durch direkte Aufschlagfehler abgaben, ging der zweite Satz mit 27:25 an die Heimmannschaft aus Werne. Beeindrucken ließen sich die Gladbecker Akteurinnen davon allerdings nicht. Alle waren sich einig, dass die drei Punkte dieses Mal nach Gladbeck gehören. Die Blauhemden kämpften sich also weiter durch das Spiel und konnten dieses auch über weite Strecken unter Kontrolle bringen. Trotz der dagegenhaltenden Wernerinnen behielten die Gladbeckerinnen in den ausschlaggebenden Momenten immer wieder die Oberhand.

„Die Wernerinnen haben keinesfalls wie ein Abstiegskandidat gespielt“, erklärt der Gladbecker Coach Waldemar Zaleski. „Sie haben gekämpft und ein gutes Spiel gezeigt“, fährt er fort, „doch wir haben unsere Stärken ausgespielt und uns nicht von der Leistung des TV Werne beeindrucken lassen. Die Mädels, allen voran Mirka Holthausen, haben clever gespielt und im Angriff defensive Lücken der Gegner immer wieder ausgenutzt.“ Auf diese Weise konnte das Gladbecker Team auch den vierten und fünften Satz mit jeweils 25:23 für sich entscheiden.

Johann Bleichrot, Co-Trainer der Gladbeckerinnen, zeigt sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden mit der gebotenen Leistung: „Wir haben uns in der Trainingswoche auf bekannte Spielzüge des Gegners vorbereitet. Die Mannschaft hat es mal wieder geschafft, die Trainingsinhalte auch auf dem Spielfeld abzurufen. Besonders Wiebke Putzmann zeigt in den letzten Begegnungen, dass sie sich im Laufe der Saison immer weiterentwickelt!“

Die erste Damenmannschaft holte somit drei weitere wichtige Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze. Der Sieg des DJK Sportfreunde Datteln gegen den ebenfalls oben mitmachenden SC Hennen spielte dem TV Gladbeck dabei zusätzlich in die Karten. Der TV Gladbeck steht jetzt auf dem dritten Tabellenplatz. Der Tanz um die Tabellenspitze geht also weiter. Nächster Gegner ist die SG Sande / VoR Paderborn, die am kommenden Samstag um 19:00 Uhr in der Artur-Schirrmacher-Halle begrüßt wird. Erneut freuen sich die heimischen Mädels auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans!


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!