Aktuelle Meldungen - Abteilung Volleyball

Turnverein Gladbeck 1912 e.V.


Foto: Karsten Klümper

Mit Ahaus zum Kehraus – D1 siegt am Jahresende

  • Erstellt von TV Gladbeck
  • Startseite Volleyball

Für die 1. Damenmannschaft stand zum Kehraus des Jahres 2019 das Match gegen den VfL Ahaus auf dem Programm. Das Gladbecker Oberliga-Team surft weiter auf der Welle des Erfolges und gewinnt vor heimischer Kulisse das letzte Meisterschaftsspiel in diesem Jahr.

Schon vor Beginn des Spiels wähnte Trainer Waldemar Zaleski seine Spielerinnen auf einer Erfolgswelle, welche die Mädels doch bitte weiter nutzen sollten. Gesagt, getan! 3:1 haben die Volleyballerinnen des TV Gladbeck den VfL Ahaus bezwungen. Leicht erwies sich das Spiel von Beginn an allerdings nicht.

Das Trainerteam Zaleski/Bleichrot hatte vom Start weg gesehen, dass die Blauhemden nur schwer zu ihrer Form fanden. Die ersten zwei Punkte heimste Ahaus zum Beispiel direkt wegen Gladbecker Aufschlagfehler ein. Zwar holte der TVG den frühen Rückstand auf, deutlich absetzen konnte er sich wegen der guten Defensivarbeit des Gastes aber nicht.

So zeigte sich den Fans beider Teams ein Kopf-an-Kopf Rennen mit sehenswerten und langen Ballwechseln. Am Ende des ausgeglichenen Satzes erspielten sich die heimischen Frauen mehrere Chancen auf den Satzgewinn, die sie aber alle vergaben. Und so entschied der Gast aus Ahaus den ersten Satz mit 30:28 für sich. „Den Satz haben wir unnötig abgegeben. Wir sind mit unseren Satzbällen nicht gut umgegangen“, monierte Zaleski.

Doch davon ließen sich die Spielerinnen des TV nicht unterkriegen. Stattdessen zeigten sie, dass sie es besser können. Die Mädels spielten nun noch mutiger, aggressiver und variabler auf. Dazu packte die Defensivabteilung beherzter zu, so dass viele Gladbecker Punkte durch erfolgreiche Blockaktionen gegen den gegnerischen Angriff fielen. Schließlich hieß es 25:19 – Satzausgleich. Zaleski dazu: „Wie die Mädels reagiert haben, war sehr gut. Wenn du vorher so einen Satz verlierst, kann es gefährlich werden.“

Im dritten Abschnitt leistete der Gegner weiterhin starke Gegenwehr und lies die Gladbeckerinnen durch platzierte Bälle ins Schwitzen kommen. Es blieb wieder lange spannend, bis die 17-jährige Zuspielerin Ellen Plonowski plötzlich in besondere Spiellaune geriet. Auch Kollegin Julia Frohleiks zeigte ein ums andere Mal, dass sie zu keiner Zeit den Überblick verliert und durch geschicktes Zuspielen den Block des Gegners ausspielen kann. Die Gladbecker Trainer fanden lobende Worte: „Julias Erfahrung und Ellens mutiges Aufspielen ermöglichen uns viele Punkte. Beide zu jeder Zeit einwechseln zu können, macht unser Spiel für den Gegner kaum ausrechenbar.“ Plonowski & Co setzten sich in der zweiten Satzhälfte immer öfter durch, so dass auch der 3. Satz mit 25:21 auf das Konto des TV Gladbeck ging.

Nun hatten sich die Gladbeckerinnen endlich freigeschwommen. Sie wollten unbedingt drei Punkte zuhause halten. Obwohl Ahaus auch im vierten Durchgang zu keinem Zeitpunkt aufgab, bekamen die Frauen des TV das Spiel immer deutlicher in den Griff. Mit guten und konstanten Pässen aus Abwehr und Annahme konnten sie alle Angreiferinnen einsetzen. Den laut mitfiebernden Fans wurden aggressive Angriffe und viele erlaufende Bälle in der Abwehr geboten. Das war die perfekte Welle. Punkt um Punkt kamen sie ihrem nächsten Sieg näher. Als Hallensprecher Michael „Jackson“ Reschke verriet, dass die Pizza eingetroffen war, gab es kein Halten mehr. 25:14 und Schluss. Vor der kleinen Winterpause gehen also drei weitere Punkte an den TV Gladbeck!

Mannschaftskapitänin Smaniotto freute sich und lobte ihr Team: „Das wichtigste ist, dass wir zu einem starken Team zusammengewachsen sind und Spaß auf dem Feld haben. So schaffen wir es, uns nach oben zu kämpfen.“

Als leckerer Abschluss des Volleyballjahres 2019 gab es als Dankeschön für die stetige und lautstarke Unterstützung der Fans und Helfer direkt nach dem Match für alle Kaltgetränke und besagte Pizza, die auch ruckzuck weggefegt war. Kehraus eben!


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!